Kontakt   |   Sitemap   |   Impressum   |   Datenschutz   |   
Suchen        {SEARCH_TITLE}

Punktionen  

Vorratsbehälter mit medizinischen Artikeln
Die Blutbildung kann in unserer Praxis durch eine Punktion des Knochenmark untersucht werden. Diese Knochenmarkpunktion kann kurzfristig ambulant durchgeführt werden. Dazu wird am seitlichen, hinteren Beckenkamm eine gründliche lokale Betäubung (Lokalanästhesie) gemacht und dann aus dem Inneren des Beckenknochen eine Knochenmarkprobe entnommen. Die Punktion dauert ca. 10 - 15 Minuten. Anschließend sollen Sie noch ca. 10 - 15 Minuten auf dem Rücken liegen.
Auch Punktionen von Tumoren oder vergrößerten Lymphknoten können in der Praxis durchgeführt werden. Hat sich in der Bauchhöhle zu viel Flüssigkeit (Aszites) angesammelt, kann diese ebenfalls ambulant diagnostisch oder therapeutisch punktiert werden. Wenn sich im Brustkorb zwischen Brustwand und Lunge ein Rippenfellerguss (Pleuraerguss) gebildet hat, kann dieser in vielen Fällen auch ambulant in der Praxis punktiert werden. In einigen Fällen ist eine Punktion des Rückenmark-Kanals zur Entnahme oder Therapie des Nervenwassers (Liquor) notwendig, die wir ebenfalls in der Praxis durchführen.

Das durch die Punktionen gewonnene Körpergewebe oder die entsprechende Körperflüssigkeit kann zum größten Teil in der Praxis untersucht werden. In den meisten Fällen werden wir aber auch zusätzliche spezielle Untersuchungen bei einem Pathologen veranlassen.