Kontakt   |   Sitemap   |   Impressum   |   
Suchen        {SEARCH_TITLE}

Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung

Die Praxis verfügt seit Sommer 1998 über ein Qualitätsmanagementsystem (QM-System).
Als zweite onkologische Praxis in Deutschland wurde das QM-System der Praxis im November 1998 durch den TÜV-CERT Rheinland nach der DIN-EN-ISO 9000 : 2001 geprüft und seither regelmäßig auditiert. Im Jahr 2002 erfolgte eine erneute Zertifizierung, diesmal durch die DEKRA.
Das QM-System der Praxis wird kontinuierlich weiter entwickelt. Die Ärzte der Praxis arbeiten seit Jahren zum Beispiel mit dem Wissenschaftlichen Institut der Niedergelassenen Onkologen oder der Kassenärztlichen Bundesvereinigung an der Verbesserung der Qualitätsstandards in der onkologischen Versorgung mit.

Die wichtigsten Elemente des Qualitätsmanagement sind ein Handbuch der Praxis, Arbeitsanweisungen für die wichtigsten Bereiche der Versorgung, eine kontinuierliche Fort- und Weiterbildung der Mitarbeiter und Ärzte, regelmäßige Informationen der Patienten (z.B. Therapiepaß) und der Hausärzte (Arztbriefe).

Das gesicherte medizinische Wissen, das sich in den Leitlinien der Ärzteschaft niederschlägt, ist Grundlage der hochqualifizierten  Medizin, die wir unseren Patienten anbieten. Eine Leitlinien-gerechte Behandlung gilt heute allgemein als Voraussetzung für eine qualitätsgesicherte Therapie. Genauso wichtig ist  uns jedoch die medizinische Forschung, mit der die Diagnostik und Therapie weiter verbessert werden soll. Kann die Behandlung eines Patienten im Rahmen einer Studie durchgeführt werden, bedeutet dies für den Patienten eine zusätzliche Qualitätssicherung. Die gesamte Behandlung erfolgt dann nach einem vorher streng festgelegten Plan, über den verschiedene Spezialisten nachgedacht haben. Die Therapie wird besonders aufmerksam und gründlich durchgeführt und dokumentiert. 

Die Praxis hat daher eine eigene Studienabteilung, um an wichtigen Studien zur Therapie von Krebserkrankungen und von Qualitätssicherungsuntersuchungen teilzunehmen. Auf diese Weise ist es uns möglich, unseren Patienten innovative Medikamente und Therapiekonzepte zu einem sehr frühen Zeitpunkt, manchmal bereits vor der offiziellen Medikamentenzulassung anbieten zu können. Selbstverständlich wird jeder Patient frühzeitig informiert, wenn die Möglichkeit zu einer Studienteilnahme besteht. Die Behandlung eines Patienten erfolgt jedoch nur dann im Rahmen einer Studie, wenn die Praxis vorher durch eine Ethikkommission beraten wurde, und wenn auch der Patient selber schriftlich sein Einverständnis gegeben hat.

Als besonders wichtigen Bestandteil der kontinuierlichen Qualitätsüberwachung und Verbesserung sehen wir Ihre Meinung an. Wir bitten deshalb um Ihre Verbesserungsvorschläge und Kritik. Genauso freuen wir uns, wenn Ihnen etwas besonders gefällt, über ein Lob.